UDFilm


Uwe Dresch Film
Aegidienberger Str. 23D-50939 Koeln

skype: udfilm
E-mail: uwe (at) dresch (dot) tv
Managing Director: Uwe Dresch

UID|VAT: DE 245 989 692

TRAMPOLIM DO FORTE | DAS SPRUNGBRETT
BRASILIEN / DEUTSCHLAND, 85 MIN
Buch und Regie: João Rodrigo Mattos
in Koproduktion mit Doc Doma Filmes, Brasilien

Kinostart Brasilien: 8. November 2013
Festivaltour Deutschland: 2013/2014

Termine und Städte


      
trampolim do forte


 
das Sprungbrett / trampolim do forte

Synopsis

Trampolim do fortedas Sprungbrett - zeigt uns eine große Kinderfreundschaft, eine spannende Kriminalgeschichte und ein fast dokumentarisch erscheinendes Sittenbild eines Stadtviertels in Salvador, Bahia,  Brasilien. Die bekannte Atmosphäre Brasiliens mit Sonne, schönen Frauen und Dolce Vita am Strand, ist überschattet von Armut, Kinderprostitution, Betrug, Korruption und Kriminalität.

Die Freundschaft von Deo, zwölf Jahre alt,  und Felizardo, 11 Jahre, hebt sich von allem ab. Die Kinder wachsen in zerrütteten Familienverhältnissen auf und sind völlig auf sich allein gestellt. Sie müssen arbeiten gehen und sich selbst vor allen Gefahren und Versuchungen schützen. Die Jungen achten aufeinander, gemeinsam sind sie stärker. Ihr Treffpunkt ist das Sprungbrett ins Meer am alten Fort. Ein magischer Ort, der ein metaphorisches Gegenbild zum Überlebenskampf auf der Straße entwirft. Die Kinder erleben intensive Momente voller Unbeschwertheit, Phantasie und Freiheit so, wie es nur in der Kindheit möglich ist. Trampolim do Forte fängt das Springen und Tauchen der Kinder in unvergesslichen, traumhaften Bildern ein.

Das gesamte Stadtviertel lebt in Angst vor dem "wahren Tadeu", einem Kinderschänder, der nachts sein Unwesen treibt. Als der „König der Kinder“ genannte Verbrecher Deos Freundin Teteia, 10 Jahre, vergewaltigt und diese ins Koma fällt, beschließt Deo, sich eine Waffe zu besorgen und den Pädophilen auf eigene Faust zu jagen.




Déo and Felizardo



Cast:


Lúcio Lima | Déo
Adaílson Santos | Felizardo
Laís Gomes | Flor da Pele
Everton Wallace | Fuleirinho
Jessica Souza | Tetéia
Marcélia Cartaxo | Dona do Céu
Luís Miranda | Reverendo
Zéu Britto | Fã Clube
Darinka Moreno | Lis Boa
Diego da Silva | Rapagão
Felipe Miranda | Furico
Heron dos Santos | Michê
Manuela Santiago | Bel Prazeres
Paloma Bomfim | Doravante
Rafael Souza | Caga-sêco
Wallace de Jesus | Calçola
Wesley Guimarães | Mingo
Ac Costa | Cassiano
Claudia di Moura | Generosa
Luís Pepeu | Consciência
Special Appearance:
Wilson Mello (in memorian) | Papai Garotão


1


Crew:

Produktion:
Doc Doma Filmes (Brasilien): Alexandre Basso, João Rodrigo Mattos
Uwe Dresch Film Ltd (Deutschland): Uwe Dresch
Ausführender Produzent: Alexandre Basso
Produktionsleitung: Lia Mattos
Leitung Postproduktion Deutschland: Uwe Dresch
Buch und Regie: João Rodrigo Mattos
Kamera: Pedro Semanovischi
Ausstattung: Henrique Dantas
Schauspieltraining: Luiz Mário Vicente, Diego Andrade
Musik: Lourimbau, Robertinho Barreto
Dirigent: André T
Schnitt: Bau Carvalho
Sound Design:
Andreas Schilling, Fernando Basso
Kostüm: Diana Moreira
Maske: Wilson Dargolo



1

Director`s Statement

Das Sprungbrett Santa Maria liegt am Strand von Porto da Barra in Salvador/Bahia, Brasilien. Es ist ein magischer Anziehungspunkt für Kinder aller Altersgruppen und sozialer Schichten. Mangels öffentlicher Freizeitangebote verwandeln die Kinder das Sprungbrett am Fort in ihren täglichen Spieltempel, teilen Erfahrungen und den Ausdruck von Kreativität.

Der Film betrachtet eingehend diesen innersten Kern von Charakteren und ist das Ergebnis von Vor-Ort-Beobachtungen des Autors und Regisseurs, der in seiner Kinder- und Jugendzeit in diesem Viertel gewohnt hat. Der Film wurde in einer Form „ethnographischer Fiktion“ basierend auf wahren Beobachtungserfahrungen realisiert.

Die Geschichte behandelt und diskutiert die täglichen Dramen dieser Gruppe von Freunden. Es sind menschliche Tragödien, voller Gewalt, Abenteuer, Spannung, Humor, Romantik und visueller Poesie.

Im Jahr 2011, zwanzig Jahre nach der Erlassung des „Statute of Children and Adolescents“ (Gesetz für Kinder und Jugendliche) setzt der Film ein bedeutungsvolles Zeichen, das die Reflektion einer Welt ist, in der Kinder in verachtungswürdigen Realitäten leben, wie Kinderarbeit, Prostitution von Minderjährigen, Rassismus, Kriminalität und sexueller Ausbeutung.

„Das Sprungbrett“ | Trampolim do forte ist ein Film, der die Bedeutung der Kindheit behandelt und ist ein Beleg dafür, wie wichtig und essentiell es für die Entwicklung von Kindern ist, wirkliche Freizeit zum Spielen und Träumen zu haben, um die fundamentalen Werte der Menschheit zu leben und zu lernen, wie Respekt vor Unterschieden, Freundschaft und Solidarität.

Produktionsnotiz

technische Angaben:
Länge: 89 min, 2427,8 meter
Color, 1: 1,85
Sound: Dolby SRD 5.1
Vorführformate: 35mm, DCP, Blu-Ray
Original mit deutschen Untertiteln



UD Produktionen:   Newo Ziro | Sonic Mirror | The Sound of Glarus |
Extended Works | Malê Debalê